Monsummano Terme e la Grotta Giusti

Monsummano Terme e la grotta Giusti

Nur wenige Kilometer von Buggiano entfernt liegt das Monsummano Terme mit seinem Hügel, Monsummano alto, der mit 340 Metern über dem Valdinievole hervorsticht.

Auf der Hauptpizza des Landes können Sie den Maria-Schrein der Madonna del Fontenuova besuchen, ein wunderbares Beispiel für den toskanischen Barock, Das Stadt- und Ortsmuseum, das einst das Pilgerhaus besuchte, wo Fremde auf dem Weg nach San Jacopo pilgerten.
Die Villa Renatico Martini beherbergt aus nächster Nähe eine Sammlung zeitgenössischer Kunst und häufige Sonderausstellungen.

Ausserhalb des Zentrums liegt die Grotta Giusti,die 1849 von Arbeitern entdeckt wurde, die in den örtlichen Kalkgruben arbeiteten.
Der Name stammt von dem berühmten Dichter Giuseppe Giusti, denn die betreffenden Steinbrüche gehörten seiner Familie.

Die Höhle erstreckt sich über 300 Meter und der Dichter selbst nannte sie „das achte Weltwunder“, reich an Labyrinthen mit Stalaktiten und Stalagmiten, die in einem therapeutischen Thermalbecken gipfeln.
Hier hat sich ein wunderschönesThermalbad entwickelt, das neben dem Parcours in der Höhle für effektive Anthropherapie einFreibad mit warmem Wasser, Wellness- und Massage-Parcours bietet.

Spuren des Mittelalters finden Sie im Fels von Monsummano Alto, wo Sie eine grenzenlose Aussicht über das Tal geniessen, die vor allem in der Abenddämmerung sehr beeindruckend ist, wenn das Tal sich vor Orange, dann Rosa und Violett verfärbt und immer dunkler wird.

Auch Montevettolini ist gekennzeichnet durch eine uralte Felswand und wie die anderen umliegenden Dörfer unter der Herrschaft der Familie Medici, die hier eine Villa mit einem Jagdgebiet bauen ließ.
Auto: Von Buggiano aus erreichen Sie das Monsummano Terme in 20 Minuten auf der Regionalstraße 436.

Monsummano Terme, PT, Italia






Buggiano

© COPYRIGHT 2021 | PRIVACY POLICY